Ministerium

Fachabteilungen

Service

27.04.2015200 Jahre Singakademie Frankfurt (Oder) - Landesregierung unterstützt Jubiläum

Die Landesregierung unterstützt die Feiern zum 200. Jubiläum der Singakademie Frankfurt (Oder). Für eine Reihe musikalischer Veranstaltungen im Jubiläumsjahr stellen Staatskanzlei und Kulturministerium insgesamt 15.000 Euro aus Lottomitteln bereit. Die Festivitäten einer der ältesten Singakademien Deutschlands finden einen ihrer Höhepunkte am kommenden Maiwochenende (02./03. Mai). Mit einem Festball und zwei Konzerten werden Besucher aus Nah und Fern in die Oderstadt gelockt.

Ministerpräsident Woidke betont: „Wenn eine Institution 200 Jahre alt wird, dann darf sie das länger feiern als nur einen Tag. Die Singakademie Frankfurt (Oder) ist nicht nur eine der ältesten ihrer Art, sondern auch wichtiger Kulturbotschafter unseres Landes. Im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit leistet sie Vorbildliches und übernimmt so Verantwortung bei der Gewinnung unseres Chor-Nachwuchses. Aber auch in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Chören und Orchestern setzt die Singakademie Akzente. Mit Konzerten, einem deutsch-polnischen Chorfest und anderen Projekten fördert sie die deutsch-polnische Verständigung.“

Kulturministerin Kunst sagt: „Die im Jahr 1815 gegründete Singakademie Frankfurt (Oder) ist eine der ältesten Chorvereinigungen in Deutschland und ein lebendiges Zeugnis für die seit Jahrhunderten bestehende musikkulturelle Tradition Frankfurts, die sich mit Musikern und Komponisten wie Michael Praetorius und Carl Philipp Emanuel Bach verbindet. Die heutige Singakademie bestreitet mit ihren insgesamt fünf Chören jedes Jahr rund 50 Konzerte, darunter auch viele im Ausland. Bei nationalen und internationalen Wettbewerben haben die Chöre der Singakademie diverse Preise errungen. Die Singakademie Frankfurt (Oder) ist das chorische Aushängeschild des Landes Brandenburg – dazu herzlichen Glückwunsch.“

Die Singakademie Frankfurt (Oder) wurde 1975 wieder gegründet und gehört zu den herausragenden künstlerischen Vereinigungen der Oderstadt. Ihre Wurzeln reichen zurück bis zum Jahr 1815, als eine Chorvereinigung mit der Bezeichnung „Singegesellschaft in Frankfurt a. d. Oder“ gegründet wurde, die sich 1870 in „Singakademie“ umbenannte und bis Februar 1945 existierte. Von Mai 1945 bis 1974 lebte die Tradition der Singakademie im Volkschor Frankfurt (Oder) weiter. 1998 wurde die Singakademie Frankfurt (Oder) mit der Zelter-Plakette ausgezeichnet, einer Auszeichnung des Bundespräsidenten für Chorvereinigungen mit einer mindestens 100-jährigen Tradition. Direktor der Chorvereinigung und künstlerischer Leiter ist seit 1986 der Dirigent Rudolf Tiersch.

 

Weitere Informationen zum Festprogramm unter: www.singakademie-ffo.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de