17.05.2018"wir erben. Europa in Brandenburg - Brandenburg in Europa"

Kulturministerin Martina Münch eröffnet am Freitag, den 18. Mai, gemeinsam mit Infrastrukturministerin Kathrin Schneider und dem Görlitzer Bischof Wolfgang Ipolt offiziell das diesjährige Kulturland-Themenjahr unter dem Motto ‘wir erben. Europa in Brandenburg – Brandenburg in Europa‘ im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres im Kloster Neuzelle (Landkreis Oder-Spree). Aus diesem Anlass werden auch die Ausstellungen ‘theatrum sacrum‘ sowie ‘Der junge Blick auf Altes – Schlösser und Herrenhäuser in Polen und Deutschland‘ in Neuzelle eröffnet. Zuvor besucht Ministerin Münch Schülerinnen und Schüler der Goethe-Grundschule in Eisenhüttenstadt, die Deutschland im Rahmen des Kulturerbejahres bei einem internationalen Postkartenwettbewerb vertreten.

Beim diesjährigen Kulturland-Themenjahr im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 finden in Brandenburg zahlreiche Veranstaltungen statt: 30 Projekte und 200 Veranstaltungen mit unterschiedlichen künstlerischen und kulturellen Zugängen ermöglichen vielfältige Perspektiven auf das europäische Kulturerbe. Das Kulturministerium und das Infrastrukturministerium fördern das Themenjahr mit rund 365.000 Euro. Bundesweit finden mehr als 250 Aktivitäten statt. Das Kulturerbejahr geht auf eine Initiative des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz sowie des Bundes, der Länder und der Kommunen zurück. Seit 2016 ist Ministerin Martina Münch Präsidentin des Komitees.

 

Anlass:  Besuch der Goethe-Grundschule

Termin:  Freitag, 18. Mai, 08.30 Uhr

Ort:        Goethe-Grundschule, Kastanienstraße 10/12, 15890
               Eisenhüttenstadt

 

Anlass:  Eröffnung des Kulturlandjahres

Termin:  Freitag, 18. Mai, 14.00 Uhr

Ort:        Kloster Neuzelle, Stiftsplatz 7, 15898 Neuzelle

 

Weitere Informationen: www.kulturland-brandenburg.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de