Ministerium

Fachabteilungen

Service

12.10.2017Jüngste Hochschule des Landes wird 25

Neues Fenster: Bild - FH Brandenburg3 - vergrößern © Stefan Parsch

Wissenschaftsministerin Martina Münch würdigt die Bedeutung der Technischen Hochschule Brandenburg anlässlich ihrer heutigen Festveranstaltung zum 25-jährigen Jubiläum. Die Technische Hochschule Brandenburg ist als jüngste Hochschule des Landes mit ihrem Profil sowie ihrer praxisnahen und leistungsstarken Lehre und Forschung ein wichtiger Partner des Landes, etwa beim Ausbau dualer Studienangebote zur Sicherung von Fachkräften in Brandenburg. Damit ist sie ein Schlüssel für die regionale Entwicklung: Sie ist ein Motor für die Schaffung attraktiver Arbeitsplätze, für den Technologietransfer und gibt wichtige Impulse für die gesellschaftliche Entwicklung in unserem Land“, so Münch. „Die Hochschulen sind gut aufgestellt: Das Land sieht für die Jahre 2015 bis 2019 einen Aufwuchs von insgesamt 100 Millionen Euro vor. Wir unterstützen die Hochschulen bei zentralen Vorhaben zur Weiterentwicklung des Wissenschaftsstand­ortes Brandenburg. Dazu gehört unsere Transfer-Offensive zum Ausbau der Verbindung zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft ebenso wie zusätzliche duale Studiengänge, um berufliche und akademische Qualifizierung besser miteinander zu verknüpfen und den Fachkräftebedarf gezielter zu decken.“

In der 1992 gegründeten Technischen Hochschule Brandenburg betreuen rund 70 Professorinnen und Professoren mehr als 2.600 Studierende in 20 Studiengängen. In den Fachbereichen Technik, Wirtschaft, Informatik und Medien trifft praxisnahe Lehre auf aktuelle, anwendungsorientierte Forschung in kleinen Arbeits- und Lerngruppen. Ein Schwerpunkt liegt im Auf- und Ausbau dualer Studienformate in enger Abstimmung mit Partnern aus Industrie, Handel und Handwerk. Die anwendungsorientierte Forschung führt zu einem regen Technologietransfer vor allem in die Unternehmen der Region.

Weitere Informationen: www.th-brandenburg.de

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de