Ministerium

Fachabteilungen

Service

21.09.2017Kooperation und Konkurrenz – Hochschulen im Wettbewerb

Neues Fenster: Bild - Universität Potsdam - vergrößern ©Karla Fritze

Wissenschaftsministerin Martina Münch hat heute an der Universität Potsdam die 60. Jahrestagung der Kanzlerinnen und Kanzler der Universitäten Deutschlands unter dem Motto ‘Kooperation und Konkurrenz: Universitäten und ihre Partner unter verschärftenWettbewerbsbedingungen?‘ mit einem Grußwort eröffnet. In ihrer Rede verwies sie auf die zunehmende Bedeutung des Wettbewerbs unter den Hochschulen. „Die Universitäten in Deutschland befinden sich in einem starken Wettbewerb, der sich weiter fortsetzen wird – dabei geht es sowohl um Spitzenleistungen in Forschung und Lehre als auch um hoch qualifizierte Köpfe, um Forschungsförderung sowie um nationale wie internationale Reputation. Das Land Brandenburg stellt, auch vor dem Hintergrund dieses Wettbewerbs, seinen Hochschulen in dieser Legislaturperiode bis 2019 zusätzlich 100 Millionen Euro zur Verfügung“, so Münch.

Die Ministerin forderte vor den Kanzlerinnen und Kanzlern, dass auch der Bund seine Unterstützung der Hochschulen künftig deutlich ausbauen muss. „Wir brauchen dringend eine sichere und leistungsgerechte Finanzierung für die Hochschulen nach dem Ende des Hochschulpakts von Bund und Ländern im Jahr 2020, insbesondere in Ostdeutschland. In einem gemeinsamen Positionspapier mit Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern fordern wir, dass der Bund seine Beteiligung an gemeinsamen Hochschulprogrammen ab 2020 von derzeit 4 auf dann 6 Milliarden Euro pro Jahr erhöht. Die Hochschulen sind Motor für Innovation, wirtschaftliche Stärke und qualifizierte Fachkräftesicherung in unserem Land – dafür brauchen wir eine dauerhafte und verlässliche Beteiligung des Bundes an der Hochschulfinanzierung.“

Die Tagung findet vom 21. bis 23. September an der Universität Potsdam statt. Am Abend besucht Wissenschaftsstaatssekretärin Ulrike Gutheil den Empfang des Oberbürgermeisters der Stadt Potsdam zu Ehren der Kanzlerinnen und Kanzler im Museum Barberini. Am morgigen Freitag nimmt Staatssekretärin Gutheil an einer Podiumsdiskussion zum Thema ‘Rahmenbedingungen für ein ausgewogenes Verhältnis von Konkurrenz und Kooperation‘ im Rahmen der Jahrestagung teil.

PM als PDF

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de