Ministerium

Fachabteilungen

Service

17.09.2017Nachwuchs-Schauspieler aus ganz Deutschland treffen sich in Potsdam

Neues Fenster: Bild - Schultheater - vergrößern ©SDL*17 c/o Brandenburgische Landesarbeitsgemeinschaft Theater in Schulen e.V.

Bildungsminister Günter Baaske und Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil haben heute am Potsdamer Hans Otto Theater das 33. Schultheatertreffen der Länder eröffnet. Das größte Schultheaterfestival in Europa präsentiert als bundesweiter künstlerischer Wettbewerb vom 17. bis 23. September in Potsdam die Vielfalt von Schultheater aller Schulstufen und Schulformen aus allen Bundesländern. Das Land fördert das Festival mit 110.000 Euro. Bildungsminister Günter Baaske, Kulturministerin Martina Münch und Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs haben die Schirmherrschaft übernommen.

Bildungsminister Günter Baaske: „Das Programm verspricht interessante, abwechslungsreiche Theatertage. Ich freue mich, dass die Schülerinnen und Schüler hier in Potsdam ihre Kreativität und künstlerische Ausdruckskraft unter Beweis stellen können. Ich bin mir sicher, dass das Schultheatertreffen ein voller Erfolg wird und Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, mit vielen neuen Ideen und Eindrücken nach Hause reisen werdet. Zunächst wünsche ich euch viel Spaß und möglichst wenig Lampenfieber bei euren Aufführungen.

Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil würdigte anlässlich der heutigen Eröffnung die kreative Kraft und das innovative Potenzial von Schultheatern. „Kinder und Jugendliche setzen sich in ihren Schultheatern kreativ mit Wirklichkeit und Fiktion auseinander, mit Sehnsüchten, Utopien und Illusionen. Damit sind sie beeindruckende Beispiele, wie kulturelle Bildung gelingen kann. Kulturelle Bildung fördert Kreativität, Konzentrationsfähigkeit und Teamfähigkeit und trägt maßgeblich zur Entwicklung der Persönlichkeit bei – das Schultheater der Länder ist dafür ein beeindruckendes Beispiel.“

An dem Festival unter dem diesjährigen Themenschwerpunkt ‘Theater.Film‘ beteiligen sich rund 300 Schüler, 150 Theaterlehrer und Theaterpädagogen sowie zahlreiche Werkstattleiter und Referenten. Im Rahmen einer parallelen Fachtagung mit Workshops und Fachforen wird das Thema auch wissenschaftlich beleuchtet. Aus dem Land Brandenburg wurde die Förderschule für geistige Entwicklung am Sonnenhof Mittenwalde (Landkreis Dahme-Spreewald) ausgewählt. Das 1985 ins Leben gerufene Schultheater der Länder wird vom Bundesverband Theater in Schulen und der Brandenburgischen Landesarbeitsgemeinschaft Theater in Schulen e.V. veranstaltet. 

Weitere Informationen: www.sdl2017.de

PM als PDF

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de