Ministerium

Fachabteilungen

Service

25.08.2017Land schreibt Stipendien aus

Neues Fenster: Bild - Stipendien - vergrößern ©Pixabay

Für das Jahr 2018 werden an brandenburgische, nationale und internationale Bewerberinnen und Bewerber bis zu 18 Aufenthaltsstipendien im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf vergeben. Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Literatur (Lyrik, Prosa, Dramatik, Übersetzung), Musik (unter anderem Komposition, Sounddesign, Soloinstrument, Dirigat) und Bildende Kunst (unter anderem Malerei, Grafik, Skulptur, Medienkunst und Fotografie).

Darüber hinaus können sich brandenburgische Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Bildende Kunst und Musik ab sofort für das Jahr 2018 um Auslandstipendien (InterStip) beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur bewerben. Für die Stipendienförderung stehen insgesamt 126.000 Euro zur Verfügung.

Die Brandenburgischen Kunst-Förderpreise für 2018 werden in einer neuen Form gesondert im kommenden Jahr ausgeschrieben.

Kulturministerin Martina Münch ruft zur Teilnahme auf: „Mit den Stipendien unterstützt das Land Künstlerinnen und Künstler in ihrer Arbeit. Neue Projekte und Vorhaben in der brandenburgischen Kunstszene werden damit gefördert und das reichhaltige und vielfältige kulturelle Leben im Land weiter gestärkt.“ 

Das Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf wird an brandenburgische, nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler vergeben und ist neben der freien Unterkunft und Verpflegung auf Schloss Wiepersdorf mit einer monatlichen Barleistung von 820 Euro und einem einmaligen Sachkostenzuschuss verbunden. Die Aufenthaltsstipendien werden für einen Zeitraum zwischen zwei und vier Monaten vergeben.

Das InterStip soll brandenburgischen Künstlerinnen und Künstlern mittels eines Zuschusses die Möglichkeit geben, im Ausland ein ganz konkretes Projekt auf Einladung und in Kooperation mit einer Kunst- oder Kultureinrichtung umzusetzen. Es enthält eine monatliche Barleistung von je 1.000 Euro sowie einen einmaligen Reise- und Sachkostenzuschuss von 1.500 Euro.  Das InterStip wird für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten gewährt.

Über die Vergabe der Stipendien entscheidet die Kulturministerin auf Empfehlung unabhängiger Fachjurys, die von ihr  für jede Kunstsparte eingesetzt werden. Die Auswahl orientiert sich an der Qualität des geplanten Arbeitsvorhabens bzw. der bisherigen künstlerischen Arbeit.

Bewerbungsschluss ist der 10. Oktober 2017.

Antragsunterlagen und Informationen zur Bewerbung sind ab sofort abrufbar unter www.mwfk.brandenburg.de oder www.Kreatives-Brandenburg.de. Anfragen können per Mail gerichtet werden an: Stipendien.atelier@mwfk.brandenburg.de.

PM als PDF

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de