Ministerium

Fachabteilungen

Service

digilog: Digitale und analoge Begleiter für eine alternde Bevölkerung

Digilog ist ein Forschungsverbund aus insgesamt 37 Partnern, der im Zuge des Aufbaus des Gesundheitscampus Brandenburg gemeinsam mit zwei anderen Forschungsverbünden vom MWFK gefördert wird und am 1. März 2017 gestartet ist. Sprecher und Gesamtkoordinator ist Prof.Dr.Dr. Kurt J. G. Schmailzl.

digilog steht für "Digitale und analoge Begleiter für eine alternde Bevölkerung". Schnittstelle und Umspannwerk ist ein gemeinsames 'eHealth Center' für alle einlaufenden digitalen und analogen, gesundheitsbezogenen Daten.

Ziel ist, die Versorgung chronisch kranker Menschen mit Tools der Digital Health und multidisziplinären Kooperationen zu erneuern. digilog arbeitet an einem Hybridmodell aus konventionellem Basisnetzwerk und mobilen, im besten Sinne patientennaher Diagnostik, um gleichzeitig personalisierte und ressourcenschonende Versorgung zu realisieren. Philosophie ist das 'boundaryless hospital', also die wohnzimmertaugliche, Mikro-Medizintechnik.

digilog gliedert sich in 3 Themenfelder mit jeweils zwei Teilprojekten:

Themenfeld I umfasst dabei die Analyse der Gesundheitsversorgung im Land Brandenburg heute und morgen und entwirft den "geschützten Lebensweg" in einer Modellregion.

Themenfeld II entwickelt eine offene IT-Architektur für die Vernetzung der Inhalte. Fernabfragbare Implantate und wearables, die Daten erheben, die den Unterschied machen, werden integriert.

Themenfeld III adressiert das Wohnzimmer-Labor und eine mobile patientennahe Bildgebung.

Diese Ziele werden durch all die 37 Partner, die an Bord sind, gemeinsam verfolgt, Partner von Start-ups bis zu Global Players wie Microsoft und Boston Scientific. Jenseits der bisherigen Zusammenarbeit existieren bereits Skizzen zu Spin-offs und einem Upscaling des Forschungsverbunds.

Bei weiterführendem Interesse und Fragen steht Ihnen das digilog-Team gerne zur Verfügung: antje@connectedhealth.com.de, franziska@connectedhealth.com.de.

- weitere Informationen (PDF-Dokument)

 

Gesundheitscampus Brandenburg

Startseite Gesundheitscampus