Ministerium

Fachabteilungen

Service

01.07.2017‘Die Schönheit im Anderen – The Beauty of Difference‘

Kulturministerin Martina Münch hat heute im Schloss Lieberose (Landkreis Dahme-Spreewald) die Kunst-Ausstellung ‘XXIII. Rohkunstbau: Die Schönheit im Anderen – The Beauty of Difference‘ eröffnet. Dabei würdigte sie die Strahlkraft des internationalen Kunstprojekts. Mit hoher künstlerischer Qualität und ungewöhnlichen Kunstwerken belebt ‘Rohkunstbau‘ seit Jahren an unterschiedlichen Orten das Land Brandenburg. Die ungewöhnlichen Installationen, Objekte und Skulpturen locken Gäste von weither an, befördern gesellschaftspolitische Diskussionen und stiften regionale Identität“, so Münch. „Die positive Entwicklung des Tourismus in Brandenburg verdanken wir in hohem Maße attraktiven kulturellen Angeboten wie dem Kunst-Projekt ‘Rohkunstbau‘. Mit dem diesjährigen Ausstellungsmotto ‘Die Schönheit im Anderen‘ greifen die Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt aktuelle Themen auf und regen vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation mit ihren Werken dazu an, sich positiv mit Flucht und Integration auseinanderzusetzen. Damit zeigt das Projekt exemplarisch, dass Kultur einer der wichtigsten Mittler ist, um Menschen zusammenzubringen.“

Auf der Rohkunstbau-Ausstellung, die von der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg veranstaltet wird, präsentieren mehr als zehn Künstlerinnen und Künstler, unter anderem aus Norwegen, Großbritannien, dem Iran, Benin, Russland, Japan und Deutschland, ihre zeitgenössischen Werke. Das Kunst-Projekt Rohkunstbau ist Teil des ‘Kunstraum Spreewald‘. Unter dieser neuen Dachmarke wird der Spreewald als Raum für zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler sowohl regional als auch international geöffnet. Das Netzwerk der Landkreise Dahme-Spreewald und Oberspreewald-Lausitz sowie der Städte Lübben, Luckau und Lübbenau wirbt gemeinsam für Kunstfestivals. Hauptbestandteile des ‘Kunstraum Spreewald‘ sind neben Rohkunstbau die Kunstprojekte Aquamediale, Spreewaldatelier und Spektrale.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de