Ministerium

Fachabteilungen

Service

27.04.2017Rund 5.000 Euro für Kulturintegrationsprojekt in Lübben

Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil hat heute in Lübben (Landkreis Spreewald), dem Förderverein Aquamediale im Rahmen des Kultur-Förderprogramms zur Integration von Flüchtlingen einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 4.860 Euro für das Projekt „Was wir lieben“ übergeben und sich über die Integrationsarbeit des Vereins informiert. Staatssekretärin Gutheil würdigte das Engagement des Vereins bei der Integration von Flüchtlingen. „Das Projekt in Lübben bringt Kinder aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Schicksalen zusammen und ermöglicht ihnen einen spielerischen und kreativen Austausch über sich selbst, ihre Eltern und ihre Kultur – und die Ergebnisse werden dann im Rahmen des regionalen Kunstfestivals Aquamediale auch anderen zugänglich gemacht. Damit zeigt das Projekt exemplarisch, dass Kultur einer der wichtigsten Mittler ist, um Menschen zusammenzubringen“, so Gutheil. „Brandenburg hat mit seinem reichhaltigen kulturellen Leben und den vielen in der Kultur engagierten Menschen beste Voraussetzungen, um Integration durch gemeinsame Aktivitäten zu gestalten. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr landesweit 36 kulturelle Integrationsprojekte mit insgesamt 300.000 Euro unterstützen können.“

Anlässlich des diesjährigen Kunstfestivals Aquamediale im Landkreis Dahme-Spreewald unter dem Motto ‘Glaube. Liebe. Hoffnung‘ veranstaltet der gleichnamige Förderverein einen Kunst-Workshop für Kinder aus der 1. Grundschule Lübben und einem benachbarten Flüchtlingsheim. Die Kinder sollen auf großen Bögen in leuchtenden Farben malen, was sie lieben: Menschen, Tiere, Gegenstände, Lebensmittel, Landschaften. Beim Malen werden sie fotografiert und interviewt, um die Geschichten hinter den Bildern zu dokumentieren. Die Bilder werden dann für eine Ausstellung in der Galerie des Landkreises auf große Banner gedruckt. Die gemeinsame Arbeit der Kinder aus unterschiedlichen Kulturkreisen soll innerhalb der Gruppe deutlich machen, dass alle Kinder Dinge haben, die sie lieben, egal woher sie kommen.

Das Projekt des Vereins Aquamediale ist eines von insgesamt 36 Flüchtlingsprojekten, die das Land in diesem Jahr unterstützt. Mit dem im vergangenen Jahr gestarteten Förderprogramm soll den Geflüchteten die Teilhabe an Kulturaktivitäten in der Region erleichtert und der kulturelle Austausch mit den Brandenburgern intensiviert werden. Das Kulturministerium stellt dafür in diesem Jahr 200.000 Euro bereit, das ‘Bündnis für Brandenburg‘ unterstützt das Programm mit 100.000 Euro.

Weitere Informationen: www.aquamediale.de

PM als PDF

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de