Ministerium

Fachabteilungen

Service

03.04.2017„KUNSTRAUM SPREEWALD“ stellt Sommerprogramm vor

Neues Fenster: Bild - Logo Kunstraum Spreewald - vergrößern ©Kunstraum Spreewald

Am  04. April 2017  um  11 Uhr in der  Landesvertretung  Brandenburg beim Bund,  In den Ministergärten 3, 10117 Berlin

Unter der neuen Dachmarke KUNSTRAUM SPREEWALD wird der Spreewald als Raum für zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler sowohl regional als auch international geöffnet.

Das 2015 durch den Landkreis Dahme-Spreewald und die Städte Lübben, Luckau und Lübbenau gegründete kommunale  Netzwerk KUNSTRAUM SPREEWALD, zu dem inzwischen auch der Landkreis Oberspreewald-Lausitz gehört, wirbt gemeinsam für erfolgreiche Kunstfestivals.  Ziel ist es,  mehr Aufmerksamkeit für die Kunst in der Spreewaldlandschaft zu erzeugen, internationale Künstler anzulocken sowie Kunstförderer zu gewinnen. Unter der neuen Dachmarke werden anspruchsvolle Kunstprojekte präsentiert, die über das heimische Publikum hinaus vor allem noch mehr Kunst- und Kulturinteressierte in Berlin erreichen sollen.

Die aquamediale, das SPREEWALDATELIER und die SPEKTRALE sind Hauptbestandteile im KUNSTRAUM SPREEWALD. Die drei erfolgreich gewachsenen Kunstprojekte haben wesentlich dazu beigetragen,  Kunst aus Europa und der ganzen Welt in der  einzigartigen Spreewaldregion zu etablieren.

Die aquamediale ist ein international ausgerichtetes Kunstfestival. Bereits seit zwölf Jahren zeigt es in Lübben und Umgebung zeitgenössische Kunst zu Themen, die den Spreewald berühren. Das SPREEWALDATELIER ist ein offenes Bildhauersymposium & Karikaturisten Open Air in Lübbenau. Die Spektrale in Luckau zeigt seit zehn Jahren bildende Kunst aus der Region und dem Land Brandenburg.  

Unter der Dachmarke "Kunstraum Spreewald" werden alle Veranstaltungen künftig noch besser vernetzt und gemeinsam in der Hauptstadtregion präsentiert und vermarktet.

Die Künstler und Programme für die in diesem Sommer stattfindenden Kunstfestivals aquamediale 12 und SPREEWALDATELIER  stehen fest und werden am kommenden Dienstag in Berlin interessierten Medienvertretern präsentiert.

PM als PDF

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de