Ministerium

Fachabteilungen

Service

24.03.2017600 Geophysiker tagen in Potsdam

Neues Fenster: Bild - Ministerin Martina Münch - vergrößern ©MWFK

Wann: Montag, 27. März, 16.00 Uhr

Wo: Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee, Hörsaal 05, August-Bebel-Straße 89, 14482 Potsdam  

Was: Wissenschaftsministerin Martina Münch spricht ein Grußwort anlässlich der 77. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG).

Auf der Jahrestagung der DGG vom 27. bis 30. März werden rund 600 Forscherinnen und Forscher über wissenschaftliche Arbeiten aus allen Bereichen der Geophysik diskutieren und sich über neueste Erkenntnisse aus ihren Fachgebieten austauschen. Die Deutsche Geophysikalische Gesellschaft e.V. wurde 1922 in Leipzig unter anderem vom Seismologen Emil Wiechert gegründet. Zu ihren Zielen zählt die Erweiterung und Verbreitung geophysikalischen Wissens in Forschung, Lehre, Anwendung und Öffentlichkeit. Sie fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit benachbarten Fachgebieten. Die DGG würdigt besondere wissenschaftliche Leistungen durch Auszeichnungen, etwa mit der Emil-Wiechert-Medaille für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Geophysik. Die Deutsche Geophysikalische Gesellschaft hat rund 1.200 Mitglieder in mehr als 30 Ländern weltweit.

Potsdam ist mit dem Institut für Erd- und Umweltwissenschaften an der Universität Potsdam sowie dem Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ) ein nationales und internationales Aushängeschild für Geowissenschaften. Mit der Koordinierungsplattform Geo.X verfügt die Region zudem über ein exzellentes Netzwerkinstrument mehrerer Forschungsinstitute und weiterer Partner.

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de