Ministerium

Fachabteilungen

Service

19.02.2017Heimat- und Geschichtsforscher stiften Identität vor Ort

Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil hat heute im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam die 13. Potsdamer Geschichtsbörse zum Thema „Reformation – M(m)acht – Geschichte“ eröffnet und als erfolgreiches Format gewürdigt. „Die Potsdamer Geschichtsbörse hat sich seit 2005 zu einem jährlichen Höhepunkt der Arbeit vieler Heimatvereine und Ortschronisten entwickelt. Ich freue mich, dass die diesjährige Geschichtsbörse ebenso wie die Kulturland-Veranstalter das Reformationsjahr als diesjährigen Schwerpunkt gewählt hat. Das Land Brandenburg wird sich in diesem Jahr mit vielfältigen kulturellen und religionsgeschichtlichen Veranstaltungen am 500-jährigen Reformationsjubiläum beteiligen und dabei alte Kloster- und Kirchenanlagen und attraktive Museen in den Blickpunkt rücken“, so Gutheil. „Mit ihrer engagierten Arbeit widmen sich die meist ehrenamtlich tätigen Heimat- und Geschichtsforscher der Aufarbeitung und Aufbereitung lokaler Geschichte für künftige Generationen – dafür herzlichen Dank. Sie stiften aber nicht nur Identität vor Ort, sie unterstützen auch das Land in seinem Anliegen, die historisch-kulturelle Bildung weiter voranzubringen und fördern mit ihren vielfältigen Aktionen und Projekten im Land den Kulturtourismus.“

Die 13. Potsdamer Geschichtsbörse der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte/Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Kooperation mit der Geschichtsmanufaktur Potsdam steht unter dem Motto „Reformation – M(m)acht – Geschichte“. Rund 50 Heimat- und Geschichtsvereine sowie Verlage aus Brandenburg und Berlin, die Publikationen zur brandenburgisch-preußischen Geschichte herausgeben, stellen sich und ihre Arbeit rund um das Reformationsjubiläum vor. Zudem werden ausgewählte Projekte des Kulturlandjahres 2017 unter dem Motto „Wort & Wirkung. Luther und die Reformation in Brandenburg“ präsentiert. Die Potsdamer Geschichtsbörse wurde erstmals im Jahr 2005 veranstaltet.

Weitere Informationen: www.geschichtsmanufaktur-potsdam.info

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de