Ministerium

Fachabteilungen

Service

17.02.2017„Reformation – M(m)acht – Geschichte“

Wann: Sonntag, 19. Februar, 10.00 Uhr

Wo: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam

Was: Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil eröffnet die 13. Potsdamer Geschichtsbörse zum Thema „Reformation – M(m)acht – Geschichte“.

Die 13. Potsdamer Geschichtsbörse der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte/Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Kooperation mit der Geschichtsmanufaktur Potsdam steht unter dem Motto „Reformation – M(m)acht – Geschichte“. Rund 50 Heimat- und Geschichtsvereine sowie Verlage aus Brandenburg und Berlin, die Publikationen zur brandenburgisch-preußischen Geschichte herausgeben, stellen sich und ihre Arbeit rund um das Reformationsjubiläum vor. Zudem werden ausgewählte Projekte des Kulturlandjahres 2017 unter dem Motto „Wort & Wirkung. Luther und die Reformation in Brandenburg“ präsentiert. Das Land Brandenburg wird sich in diesem Jahr mit vielfältigen kulturellen und religionsgeschichtlichen Veranstaltungen am 500-jährigen Reformationsjubiläum beteiligen und dabei alte Kloster- und Kirchenanlagen und attraktive Museen in den Blickpunkt rücken. Die Potsdamer Geschichtsbörse wurde erstmals im Jahr 2005 veranstaltet. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: www.geschichtsmanufaktur-potsdam.info

PM als pdf

Auswahl

Jahr
Rubrik


Zum Pressesprecher

Pressesprecher:
Stephan Breiding
Tel.: 0331 / 866 4566
Mobil: 0171 / 837 559 2
stephan.breiding@mwfk.brandenburg.de