Ministerium

Fachabteilungen

Service

Kulturprojekte sollen Integration unterstützen

Neues Fenster: Bild - Integration - vergrößern ©Pixabay

Ein neues Förderprogramm unterstützt Projekte, mit denen Geflüchteten die Teilhabe an Kulturaktivitäten erleichtert wird. Zugleich soll der kulturelle Austausch zwischen Geflüchteten und Brandenburgern intensiviert werden.

Kulturministerin Martina Münch hat am 26.Mai 2016 in Potsdam gemeinsam mit der Landes­integrationsbeauftragten und Jury-Sprecherin Doris Lemmermeier das Kultur-Förderprogramm zur Integration von Flüchtlingen und die ausgewählten Projekte vorgestellt. Für Projekte, mit denen Geflüchteten die Teilhabe an Kulturaktivitäten erleichtert und der kulturelle Austausch zwischen Flüchtlingen und Brandenburgern intensiviert wird, stellen das Kulturministerium in diesem Jahr 200.000 Euro und das „Bündnis für Brandenburg“ 100.000 Euro bereit. Insgesamt gingen 80 Bewerbungen von gemeinnützig tätigen Kulturinstitutionen und Vereinen sowie Kommunen beim Kulturministerium ein, aus denen eine fünfköpfige Jury 42 Projekte zur Förderung vorgeschlagen hat.

-> Projekt-Förderliste für das Programm „Kulturprojekte zur Integration und Partizipation von Geflüchteten im Land Brandenburg“ 2016

-> Pressemitteilung zur Präsentation der ausgewählten Projekte

-> Fördergrundsätze des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur

-> Pressemitteilung Kulturprojekte sollen Integration unterstützen

Kulturministerin Münch besucht Cottbuser Kultur-Projekt „Mosaiko“ zur Integration von Flüchtlingen

Details


Kontakt - Kulturprojektförderung

Referat 31
Grundsatzangelegenheiten der Kultur

Sascha Garbe
Telefon: 0331 / 866 4924
integrationundpartizipation@mwfk.brandenburg.de