Ministerium

Fachabteilungen

Service

Filmmuseum Potsdam

Neues Fenster: Bild - Filmmuseum Potsdam - vergrößern ©Filmmuseum Potsdam

Adresse: Marstall am Lustgarten
Breite Straße 1 a
14467 Potsdam 
Telefon (0331) 27 18 10
Fax (0331) 27 18 126
www.filmmuseum-potsdam.de
info@filmmuseum-potsdam.de

Studio Babelsberg ist das älteste Filmstudio der Welt. Von 1912 an produzierten dort Bioscop, Ufa und DEFA Spielfilme, heute beschäftigt das Medienzentrum weit über 1000 Menschen. Das Filmmuseum Potsdam widmet sich dessen Geschichte und den Künstlern, denen Babelsberg seinen Ruhm verdankt. Das Museum ist im Marstall untergebracht, im ältesten Haus der Landeshauptstadt. Es entstand 1685 als Teil des Stadtschlossensembles. Im ältesten Filmmuseum Deutschlands werden seit 1981 Film- und Fernsehausstellungen gezeigt. Die Sammlungen behüten Schätze aus allen Jahrzehnten der deutschen Film- und Kinotechnikgeschichte. Seit 1992 ist das frühere Filmmuseum der DDR in Obhut des Landes Brandenburg. Attraktive Sonderausstellungen zu internationalen Medienthemen ziehen Besucher aus der ganzen Welt an: Sandmann und Charlie Chaplin, Federico Fellini oder die DEFA-Märchen. Das Kino zeigt Glanzstücke der Weltfilmproduktion und bietet Programme zur Medienbildung. Die ständige Ausstellung zur Babelsberger Filmgeschichte wird aus Anlass des 100. Geburtstages des Filmstandortes Potsdam Babelsberg völlig neu gestaltet. Seit 1. Juli 2011 ist das Filmmuseum Potsdan ein An-Institut der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. Seit Oktober 2014 ist es nach umfangreicher Sanierung wieder geöffnet.

Kontakt - Referat 33

Referat 33
Museen, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Erinnerungskultur

Referatsleiterin:
Karin Melzer
Telefon: 0331 / 866 49 50
karin.melzer@mwfk.brandenburg.de