Ministerium

Fachabteilungen

Service

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Neues Fenster: Bild - Sanssouci - vergrößern ©SPSG / Foto: Wolfgang Pfauder

Besucherzentrum an der Historischen Mühle
Adresse: An der Orangerie 1
14469 Potsdam
Generaldirektor
Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh
Telefon (0331) 96 94 200 (Information und Gruppenreservierungen)
Fax (0331) 96 94 107
www.spsg.de
info@spsg.de

Vom 17. bis zum 20. Jahrhundert entstanden in den Residenzen der brandenburgisch-preußischen Herrscher großartige Schloss- und Gartenanlagen, die internationale Berühmtheit erlangten. Der Gartengestalter Peter Joseph Lenné vereinigte im 19. Jahrhundert die Potsdamer Schlösser und Gärten zu einer von Sanssouci bis zur Pfaueninsel in Berlin reichenden Kulturlandschaft. Sie wurde 1990 als Kulturdenkmal der Menschheit in die Liste des Natur- und Kulturerbes der UNESCO aufgenommen. Die preußischen Schlösser und Gärten wurden nach 1918 verstaatlicht und als Museen Neues Palais © SPSG / Foto: Michael Lüder zugänglich gemacht. Der Stiftung obliegt heute die Pflege, Restaurierung und wissenschaftliche Bearbeitung der Kunstsammlungen sowie der rund 300 historischen Bauten und knapp 800 Hektar Gartenanlagen. In Potsdam gehören u.a. dazu Schloss und Park Sanssouci, der Neue Garten mit dem Marmorpalais und Schloss Cecilienhof sowie Schloss und Park Babelsberg. Zudem werden im Land Brandenburg die Schlösser und Parks in Sacrow, Rheinsberg, Caputh, Paretz und Königs Wusterhausen sowie das Schlossmuseum Oranienburg von der Stiftung betreut.

Kontakt - Referat 33

Referat 33
Museen, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Erinnerungskultur

Referatsleiterin:
Karin Melzer
Telefon: 0331 / 866 49 50
karin.melzer@mwfk.brandenburg.de