Ministerium

Fachabteilungen

Service

Leibniz-Gemeinschaft

Neues Fenster: Bild - PIK Potsdam - vergrößern ©Hans Bach

In der Bundesrepublik gibt es derzeit 91 Forschungsinstitute und Serviceeinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft (WGL). Neun Institute sowie eine Außenstelle befinden sich im Land Brandenburg und gehören zum Geschäftsbereich des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Leibniz-Institute sind als wissenschaftliche Einrichtungen der anwendungsorientierten Grundlagenforschung ("Theoria Cum Praxi) auf zukunftsweisenden Forschungsfeldern tätig, die von gesamtstaatlichem Interesse und überregionaler Bedeutung sind. Die Förderung und Finanzierung der Institute erfolgt im Wege der institutionellen Förderung gemeinsam durch Bund und Länder. Darüber hinaus werden Drittmittel zur Projektförderung eingeworben. Das Drittmittelvolumen ist ein wichtiger Leistungsindikator der Forschungseinrichtungen. Die Förderung der Leibniz-Einrichtungen erfolgt auf der Grundlage regelmäßiger externer Evaluierungen (mindestens alle sieben Jahre).

Neues Fenster: Bild - AIP - vergrößern ©Astrophysikalisches Institut Potsdam

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)

In Nachfolge der Berliner Sternwarte von 1700 und des Astrophysikalischen Observatoriums von 1874 betreibt das AIP heute Grundlagenforschung im Bereich der beobachtenden und theoretischen Astrophysik. weiter

Neues Fenster: Bild - DIFE1 - vergrößern ©Max Rubner

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam- Rehbrücke (DIfE)

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) untersucht die molekularen Ursachen ernährungsbedingter Erkrankungen, um neue Strategien für Prävention, Therapie und Ernährungsempfehlungen zu entwickeln. weiter

Neues Fenster: Bild - IHP - vergrößern ©IHP GmbH – Innovations for High Performance Microelectronics – Leibniz - Institut für innovative Mikroelektronik

IHP GmbH - Innovations for High Performance Microelectronics - Leibniz- Institut für innovative Mikroelektronik

Das IHP in Frankfurt (Oder) konzentriert seine Forschung auf die Schaffung innovativer Lösungen auf den Gebieten Mikroelektronik, drahtlose und Breitbandkommunikation. weiter

Neues Fenster: Bild - IRS - vergrößern ©Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) e.V.

Die dynamischen Wechselbeziehungen zwischen gesellschaftlicher und räumlicher Entwicklung sind Gegenstand der Institutsforschung des Leibniz-Instituts für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) e.V. in Erkner. weiter

Neues Fenster: Bild - PIK - vergrößern ©Hans Bach

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

Das PIK untersucht die globalen und regionalen Wechselwirkungen zwischen Mensch, Klima und Umwelt. weiter

Neues Fenster: Bild - ZZF - vergrößern ©Jürgen Baumann, ZZF

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)

Das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Institut zur Erforschung der deutschen und europäischen Zeitgeschichte. weiter

Neues Fenster: Bild - ATB - vergrößern Keimabtötende Behandlung einer Feldsalatprobe mit kaltem Plasma ©ATB

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) entwickelt nachhaltige Technologien für eine ressourceneffiziente und CO2-neutrale Nutzung biologischer Systeme zur Erzeugung von Lebensmitteln, Rohstoffen und Energie. weiter

Neues Fenster: Bild - IGZ - vergrößern ©Leibniz - Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großbeeren / Erfurt e.V.

Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großbeeren/ Erfurt e.V. (IGZ)

Das IGZ in Großbeeren erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen für eine ökologisch sinnvolle und wirtschaftliche Erzeugung von Gartenbaukulturen. weiter

Neues Fenster: Bild - ZALF - vergrößern ©Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V.

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Das 1992 gegründete Forschungszentrum in Müncheberg analysiert und beurteilt Prozesse in Agrarlandschaften sowie deren Wechselwirkungen. weiter

Neues Fenster: Bild - Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI) - vergrößern ©Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI)

Senckenberg - Deutsches Entomologisches Institut (SDEI)

Das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut (SDEI) in Müncheberg blickt auf eine fast 130-jährige bewegte Geschichte zurück. weiter