Ministerium

Fachabteilungen

Service

Hochschulzugang

Neues Fenster: Bild - Studenten1 - vergrößern ©BTU Cottbus

Brauche ich zum Studium zwingend ein Abitur?
Nein. Es gibt verschieden Schulabschlüsse, die eine Hochschulzugangsberechtigung vermitteln, also zu einem Studium berechtigen: die allgemeine Hochschulreife – das Abitur –, die Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife, sowie die fachgebundene Fachhochschulreife. Auch mit der Fachhochschulreife kann man im Land Brandenburg an einer Universität studieren. Für künstlerische, sprachwissenschaftliche oder sportwissenschaftliche Studiengänge kann darüber hinaus der Nachweis der besonderen Eignung verlangt werden.

Ich habe keinen der genannten Schulabschlüsse, unter welchen Voraussetzungen kann ich trotzdem studieren?
Im Land Brandenburg ist auch mit einer beruflichen Qualifizierung bzw. Ausbildung ein Studium möglich. So erhalten z.B. Meister und Techniker oder Absolventen bestimmter Fachschulen oder landesrechtlich geregelter Fortbildungsmaßnahmen eine Hochschulzugangsberechtigung. Auch wer eine für das beabsichtigte Studium geeignete Berufsausbildung ausgeschlossen und danach mindestens zwei Jahre Berufserfahrung erworben kann, kann an einer Brandenburger Hochschule studieren.

Nähere Details zu den vorstehend genannten Voraussetzungen erfahren Sie unter § 9 Abs. 2 Nummer 6 bis 11 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (BbgHG) vom 28.April 2014 (GVBL I vom 29.April 2014) oder bei den Hochschulen.

Ich habe meinen Schulabschluss im Ausland gemacht. Was muss ich beachten?
Bitte wenden Sie sich zur Anerkennung des ausländischen Schulabschlusses an das:


Staatliche Schulamt Cottbus
Zeugnisanerkennungsstelle
Blechenstraße 1
03046 Cottbus

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei den Hochschulen.

© BTU Cottbus Welche Voraussetzungen muss ich für ein Masterstudium erfüllen?
Für einen Masterstudiengang ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom, Magister oder ein Staatsexamen) Voraussetzung. Für weiterbildende Masterstudiengänge ist darüber hinaus in der Regel eine mindestens einjährige berufliche Tätigkeit erforderlich. In künstlerischen und besonderen weiterbildenden Masterstudiengängen kann an die Stelle des berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses eine Eingangsprüfung treten. Des Weiteren haben die Hochschulen teilweise fachspezifische Eignungs- oder Qualifikationsanforderungen für die Studienaufnahme festgelegt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei der jeweiligen Hochschule.

Ich habe einen Abschluss einer Berufsakademie. Kann ich ein Masterstudium aufnehmen?
Bachelorabschlüsse von durch das Land Brandenburg staatlich anerkannten Berufsakademien verleihen gemäß § 88 BbgHG die gleichen Berechtigungen wie solche einer Hochschule, wenn sich die staatliche Anerkennung auf den Ausbildungsgang erstreckt und dieser akkreditiert ist.

Kontakt - Referat 24

Referat 24
Hochschulrecht, Studienstrukturreform, private Hochschulen, Rechtsaufsicht Stiftung EUV, Justitiariat

Referatsleiter:
Harald Topel
Telefon: 0331 / 866 47 50
harald.topel@mwfk.brandenburg.de