Ministerium

Fachabteilungen

Service

Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Neues Fenster: Bild - Filmuniversität Babelsberg - vergrößern ©Filmuniversität Babelsberg

Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Marlene Dietrich Allee 11
14482 Potsdam

Präsidentin
Prof. Dr. Susanne Stürmer
Telefon (0331) 6202 101
Fax (0331) 6202 199
www.filmuniversitaet.de
info@hff-potsdam.de

Größte deutsche Film- und Fernsehhochschule
Die Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" wurde am 1. November 1954 als Deutsche Hochschule für Filmkunst in Potsdam-Babelsberg gegründet. Sie ist heute die einzige Kunsthochschule des Landes Brandenburg und die modernste und größte deutsche Film- und Fernsehhochschule. Als Kunsthochschule mit internationalem Ruf besitzt die HFF ein einzigartiges künstlerisches und wissenschaftliches Ausbildungsprofil in der deutschen und europäischen Hochschullandschaft (ca. 550 Studierende). Am 8. Juli 2014 wurde sie in Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf umgewandelt.

Studium an der Filmuniversität
In der Medienstadt Babelsberg ansässig, bietet die Filmuniversität in elf spezialisierten Studiengängen eine fundierte Ausbildung für Berufe in den Bereichen Film, Fernsehen und neue Medien. ©Hochschule für Film und Fernsehen
Gelehrt werden:
- Animation
- Drehbuch/Dramaturgie
- Filmmusik
- Film- und Fernsehproduktion
- Film- und Fernsehregie
- Kamera
- Medienwissenschaft
- Montage, Schauspiel, Sound und Szenografie.
Die Überführung der Studieninhalte in Bachelor / Master-Studiengänge wird zurzeit weiter umgesetzt.

Zwischen Theorie und Praxis
Die praxisnahe Ausbildung an der Filmuniversität unter Einbindung von national und international anerkannten Medienfachleuten verbindet theoretisches Grundlagenstudium mit kreativer Werkstattarbeit. Das Ausbildungssystem hat das Ziel, die Studierenden studiengangsübergreifend in gemeinsamen Projekten zusammenzuführen. So kann Teamfähigkeit unter den praxisnahen Bedingungen der hohen Arbeitsteiligkeit im Medienbereich erlernt, Disponibilität, Flexibilität und Kooperationsfähigkeit trainiert werden.

Internationale Kooperationen
Die Filmuniversität ist international sehr gut vernetzt. Intensive Kontakte und Kooperationen mit anderen Film- und Fernsehhochschulen weltweit sorgen für fruchtbare Impulse aus anderen Regionen und Ländern. Zu den Kooperations- und Austauschpartnern der Filmuniversität gehören die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin und die KHM Kunsthochschule für Medien in Köln ebenso wie die Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien, La Escuela Internacional de Cine y Televisión, Havanna, das Russian State Institute of Cinematography (VGIK) in Moskau, die Communication University China (CUC), Peking oder die Universidad de Cine Buenos Aires. Seit Anfang des Jahres existiert außerdem ein Kooperationsvertrag zwischen der Filmuniversität und dem renommierten Sapir College in Israel und schon heute hat sich ein sehr reger und produktiver gegenseitiger Austausch etabliert.

Kontakt - Referat 25

Referat 25
Hochschulen, Einstein Forum, Moses Mendelssohn Zentrum, Familienfreundliche Hochschule, Lehrerbildung, wissenschaftliche Weiterbildung

Referatsleiterin:
Dr. Nicole Münnich
Telefon: 0331 / 866 48 20
nicole.muennich@mwfk.brandenburg.de